Die Disziplinen


Die Disziplinen der MemoryXL-Gedächtnismeisterschaften

 

Namen

Namen merken

Wörter

Wörter merken

Zahlen

Zahlen merken

Daten

Daten merken

 

 

 

 

 

 

Binärzahlen

Binärzahlen

IAM Bilder merken

IAM Bilder merken

Karten

Karten

Gesprochene Zahlen

Gesprochene Zahlen

 

 

 

 

Bei den regionalen Meisterschaften finden sieben Disziplinen statt:

 

1. Namen merken (5 Minuten)

2. Wörter merken (5 Minuten)

3. Zahlen merken (5 Minuten)

4. Geschichtsdaten merken (5 Minuten)

5. Binärzahlen merken (5 Minuten)

6. IAM Bilder merken (5 Minuten, nur Erwachsene)Text merken (10 Minuten, nur Kinder und Junioren)

7. Kartensprint: Ein Kartenspiel auf Zeit (max. 5 Minuten)

 

Zusätzlich werden bei der MemoryXL Open (in diesem Jahr: Würzburg Open) folgende drei Disziplinen ausgetragen:

 

8. Gesprochene Zahlen merken

9. Karten merken (10 Minuten)

10. Zahlen merken (15 Minuten)

Die folgende Zusammenstellung soll nur einen Eindruck von den Disziplinen vermitteln. Wer an den genauen Regeln und der Bepunktung interessiert ist, kann diese hier nachlesen.

Wer Lust hat, die eine oder andere Disziplin mal auszuprobieren, kann sich hier den kostenlosen MemoryXL- Trainier herunterladen. Bis zu welchem Level kommen Sie?

 


 

Namen merken

1. Namen merken

 

Einprägezeit:        5 Minuten

Wiedergabezeit: 15 Minuten

 

Im Wettkampf könnte eine Zeile beim Namen und Gesichter merken so aussehen:

(kleiner Tipp: Die meisten Teilnehmer merken sich nur die leichten Namen und lassen die schwierigen einfach weg)

 

Einprägen

Alles gemerkt?

Beim Wiedergeben geht es darum, möglichst viele der gemerkten Namen unter die richtigen Gesichter zu schreiben. Die Gesichter sind jetzt in einer anderen Reihenfolge angeordnet.

Wiedergabe

 

 

 

 

 

Wie hieß doch gleich die Blonde rechts?  😉

Hier erklärt der Weltrekordhalter im Namen merken seine Technik.


 

2. Wörter merken

 

Einprägezeit:        5 Minuten

Wiedergabezeit: 15 Minuten

 

 So sieht eine Spalte beim Wörter merken aus:

Einprägen

Nach der Einprägephase müssen die Teilnehmer die gemerkten Wörter wieder an die richtige Position schreiben. Doch Vorsicht! Fehler werden hart bestraft, deshalb sollte man hier besser keine Risiken eingehen.

Wie man beim Wörter merken vorgeht, erfahren Sie hier.


 

Zahlen2

3. Zahlen merken

 

Einprägezeit:        5 Minuten

Wiedergabezeit: 15 Minuten

 

Folgenden Zahlensalat gilt es beim Zahlen merken richtig zu memorieren:

Einprägen

 

Natürlich sind den Teilnehmern hier (fast) keine Grenzen gesetzt, es gibt im Wettkampf über 500 Zahlen, die man sich merken könnte…

In unter fünf Minuten geschafft? Dann sollten Sie sich sofort anmelden! Im Anschluss an das Merken müssen die Zahlen in der richtigen Reihenfolge notiert werden. Aber auch hier gilt: Fehler besser vermeiden.

Grundlage für diese Diziplin ist wie bei den Wörtern die Routenmethode.

Den Zahlensalat merken sich die Teilnehmer so.


 

daten

 4. Geschichtsdaten merken

 

Einprägezeit:        5 Minuten

Wiedergabezeit: 15 Minuten

 

Geschichte war nie so Ihr Fall? Macht überhaupt nichts, die Daten sind alle frei erfunden, sodass auch der Geschichtslehrer keinen Vorteil hat. So könnten ein paar der kreativen Schöpfungen aussehen:

Einprägen

 

Wie viele Jahreszahlen konnten Sie sich merken?

 

Wiedergabe

Für jedes korrekt zugeordnete Jahr dürfen Sie sich einen Punkt geben.

Hier wird erklärt, wie das Lernen der Daten funktioniert.


 

 binär2

5. Binärzahlen merken

 

Einprägezeit:        5 Minuten

Wiedergabezeit: 15 Minuten

 

Nicht durcheinanderbringen lassen darf man sich beim Einprägen der Binärzahlen, also nur 0en und 1en in beliebiger Reihenfolge:

Einprägen

 

Gescheitert? Macht nichts, ohne die richtigen Merkstrategien sähen hier auch die Weltmeister ziemlich alt aus.


 

IAM Bilder

6. A) IAM Bilder merken (nur Erwachsene und Teilnehmer der Open)

 

Einprägezeit:              5 Minuten

Wiedergabezeit:         15 Minuten

 

Schaffen Sie es, sich die folgenden fünf Bilder in der richtigen Reihenfolge einzuprägen? Möglichst viele derartiger 5er-Reihen müssen von den Teilnehmern in 5 Minuten bewältigt werden.

 

Beim Wiedergeben sind in jeder 5er-Reihe die jeweiligen fünf Bilder vertauscht. Die Aufgabe der Teilnehmer besteht darin, die Bilder wieder richtig zu nummerieren.

Wiedergabe

So könnte man sich die Bilder merken.


 

 6 B) Text einprägen (nur Kinder und Jugendliche der Süddeutschen)

 

Einprägezeit:             10 Minuten

Wiedergabezeit:       15 Minuten

 

Ein gutes Training für das Auswendiglernen von Gedichten ist diese Disziplin mit Sicherheit. Der Beginn eines Meisterschafts-Textes könnte wie folgt lauten:

 

Einprägen

 

Hinterher müssen möglichst viele Zeilen wieder komplett richtig aufgeschrieben werden.


 

Karten

 7. Ein Kartenspiel merken

 

Einprägezeit:             maximal 5 Minuten

Wiedergabezeit:        5 Minuten

 

Zu guter letzt steht die Königsdisziplin des Gedächtnissports auf dem Programm: In maximal fünf Minuten versucht jeder Teilnehmer, sich ein gemischtes Poker-Kartenspiel mit 52 Spielkarten korrekt einzuprägen. Wer fertig ist, stoppt seine Zeit.

Doch erst wenn im Anschluss innerhalb von fünf Minuten ein sortiertes Kartenspiel wieder exakt in die zuvor gemerkte Reihenfolge gebracht werden kann, ist die Zeit gültig. Sind auch nur zwei Karten vertauscht, ist die gestoppte Zeit hinfällig und die vollen fünf Minuten werden aufgeschrieben.

Hier ist Hochspannung garantiert!

Wer Freunde oder Familie beeindrucken möchte oder einfach wissen möchte, wie das geht, sollte unbedingt hier vorbeischauen.


 

 8. Gesprochene Zahlen merken

 

Bei dieser Disziplin werden Dezimalziffern im Sekundentakt vorgelesen. Die Teilnehmer versuchen, sich möglichst viele dieser Ziffern zu merken.

Hier werden zwei Durchgänge angeboten: Im ersten Durchgang werden 100 Ziffern vorgelesen, im zweiten Durchgang sogar 400.

Das klingt dann beispielsweise so:

Nach dem Merken werden so viele gemerkte Ziffern wie möglich hintereinander aufgeschrieben.